Närrische Stadtführung

Närrische Stadtführung

Posted by

Am Samstag 19.02.2020 um 15 Uhr gibt es wieder die „Närrische Stadtführung“ durch Altdorf-Weingarten.

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Treffpunkt: Stadtmuseum am Schlössle, Scherzachstr. 1

Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 25 beschränkt. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich unter museum@plaetzlerzunft.de oder 0751/2022065

„Wohlan, die Zeit ist kommen, wo närrisch Groß und Klein …“
Mit dieser Zeile des alten Weingärtler Narrenmarsches laden Plätzlerzunft und Förderverein Fasnetsmuseum herzlich ein zu einem Streifzug durch die närrische Geschichte von Altdorf-Weingarten: von der Heimat der Rösslereiter, dem legendären Kreuzwirt Hänsler, über Maskengarderoben bis zum Abschluss der Führung am Plätzlerbrunnen. Der Archivar der Plätzlerzunft Andreas Reutter wird in die Rolle des Rösslereiters Mathias Sterk schlüpfen und an den Originalschauplätzen viele Geschichten und spannende Hintergründe über das närrische Treiben in Altdorf und die Entwicklung der Weingärtler Narrenfiguren erzählen. Wer kennt heute beispielsweise noch die Brauerei Schlossgarten, die mit ihrem Gastwirt Fritz Schiele im 19. Jahrhundert die Fasnet in Weingarten stark geprägt hat? Auch an die ersten Plätzlerbälle im großen Saal des Hotels Post erinnern heute nur noch wenige Fotos. Zugleich kann durch die Führung ein neuer Zugang gefunden werden zu manch altem Weingärtler Narrenspruch, angefangen vom „Plätz am Fiedla, Plätz am Loch, Hungerleider simmer doch“ über „Wir kennen den Vater, wir kennen den Sohn“ bis zum „Beim Roller num ums Eck, da wohnt de Gindele Beck“.

Andreas Reutter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen